Skip to main content

Mediterrane Küche lecker und gesund

Die mediterrane Küche ist eine Ernährungsweise, die an die Lebensmittel und typischen Gerichte der Südeuropäer angelehnt ist. Die Kost der Griechen, Spanier und Italiener ist geprägt durch Olivenöl, frisches Obst und Gemüse, Schaf- und Ziegenmilch, Fisch und Rotwein. Außerdem verwenden sie weniger Salz und würzen dafür mit Gewürzen und Kräutern. Sie ist also reich an Proteinen, Vitaminen, Ballaststoffen, Mineralstoffen, Antioxidantien und gesunden Omega-3-Fettsäuren. Auf ungesunde Fette, industriellen Zucker und weißes Mehl wird weitestgehend verzichtet.

Von vielen Leuten wird die mediterrane Diät, obwohl sie eigentlich gar keine richtige Diät ist, zur Gewichtsabnahme verwendet. Sie ist ein Beispiel für eine gesunde Ernährung zum Abnehmen ohne Jojo Effekt bei dauerhafter Umstellung.

 

Mediterrane Küche - lecker und gesund

Mediterrane Küche – lecker und gesund

 

Mediterrane Küche – was gehört dazu?

Mediterrane Küche heißt nicht „Pizza, Pasta, Gyros“. Die gesunde Kostform beruht darauf, nur die gesundheitsfördernden Produkte dieser Ernährungsform zu übernehmen.

  • Man sollte also Olivenöl statt tierischem Fett benutze, jede Menge Gemüse, Hülsenfrüchte, Salat und Nüsse essen und ballaststoffreiche Vollkornprodukte wie Nudeln und Fladenbrot verwenden.
  • Auf rotes Fleisch wird verzichtet und dafür wird mehr Fisch und Geflügel zubereitet. Gewürzt wird mit Kräutern statt Salz.
  • Rotwein ist erlaubt, jedoch nur ein Glas.
  • Auf Süßes wird so gut wie möglich verzichtet.
  • Auch sollte man weniger Milchprodukte bzw. Ziegen- und Schafmilchprodukte anstelle von Kuhmilch benutzen.

Das Internet ist voll von leckeren und gesunden Rezepten aus dem Mittelmeerraum. So veröffentlicht z.B. die Deutsche Herzstiftung e.V. in ihrem Newsletter regelmäßig Rezepte für mediterrane Gerichte.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das langsame Genießen. Das bedeutet sein Abendessen nicht vor dem Fernseher zu verschlingen, sondern sich Zeit nehmen und auf das Essen konzentrieren, am Esstisch mit einem schön angerichteten Teller, in netter Gesellschaft. So holt man sich auch tagtäglich ein kleines bisschen Sommerurlaub nachhause, denn anders würde man sein Abendessen im spanischen Ferienhaus auch nicht verbringen wollen.

Wie kann die Mediterrane Küche beim Abnehmen helfen?

Da es sich wie bereits erwähnt nicht um eine der unzähligen Diäten sondern eine natürliche Art der Ernährung handelt, ist es leichter den neuen Lebensstil langfristig zu verfolgen. Eine Gewichtsabnahme ist immer darauf zurückzuführen, dass weniger Kalorien aufgenommen werden, als man verbraucht. Ein sehr einfaches Prinzip – es einzuhalten kann allerdings sehr schwierig sein.

Der Vorteil der mediterranen Diät beruht darauf, dass die Produkte insgesamt kalorienärmer sind, als die einer üblichen, westlichen Kost. So kann mehr gegessen werden, wodurch ein Hungern, und das damit verbundene Risiko für einer Heißhungerattacke, vermieden wird.

Durch die vielen verschiedenen Produkte und die Verwendung von Gewürzen und frischen Kräutern wird der Geschmacksinn stärker stimuliert, was die Sättigung und Zufriedenheit nach einer Mahlzeit erhöht.
Vollkorn enthält im Vergleich zu weißem Mehl komplexere Kohlenhydrate, wodurch der Blutzuckerspiegel weniger belastet wird.

Auch dies führt dazu das eine verbesserte Sättigung eintritt. Die Aufnahme von weniger komplexen Kohlenhydraten wie Zucker führt im Gegensatz dazu, zu einem raschen Absinken des Blutzuckerspiegels, was wiederum zu Heißhunger führt.

Im Gegensatz zu anderen Diäten haben die meisten Leute bei der mediterranen Diät nicht das Gefühl, dass sie auf irgendetwas verzichten müssen.

Außerdem bietet die mediterrane Küche viele Möglichkeiten und Spielraum. So kann man, wenn man mit Fenchel oder Ziegenmilch nichts anfangen kann auf Pflanzenmilch oder Zucchini ausweichen. Es ist also für jeden etwas dabei und die Vielfalt der Produkte sorgt dafür dass man sich sowohl geschmacklich, als auch mit Hinblick auf die verschiedenen Nährstoffe sehr ausgewogen ernährt. Mit Hilfe dieser gesunden Ernährung kann man natürlich abnehmen 5kg Abnehmen und mehr und auch langfristig sein Gewicht halten.

Was sagen Studien?

Unter all den verschiedenen Ernährungstrends die immer wieder auf- und abtauchen, hat sich über die letzten Jahrzehnte die mediterrane Küche als DIE gesunde Ernährungsform herauskristallisiert und wird von offiziellen Stellen wie der World Health Organisation, der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und der Deutschen Herzstiftung e.V. befürwortet.

Seit der „Sieben Länder Studie“ von Ancel Keys in den 70er Jahren ist es bekannt, dass im Mittelmeerraum ernährungsbedingt weniger Herzkreislauferkrankungen auftreten. Seit dieser Erkenntnis wurden viele weitere Studien durchgeführt, um den gesundheitsfördernden Faktoren dieser Kost auf den Grund zu gehen. So konnte eine cholesterinsenkende Wirkung nachgewiesen werden. Es gibt auch verschiedene Hinweise, dass das Risiko für Krebs, Alzheimer, Osteoporose, Fettstoffwechselkrankheiten, Bluthochdruck und Diabetes durch mediterrane Kost gesenkt werden kann.

Mehr Informationen können Sie sich bei Ihrem Arzt einholen. Mit ihm kann auch besprochen werden, ob auf eine mediterrane Küche umgestellt werden darf und wie es am besten im Alltag klappen kann. Eine Ernährungsumstellung auf eine mediterrane Küche kann sich für die Figur und für die Gesundheit langfristig lohnen.

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mittelmeerk%C3%BCche

https://www.fitforfun.de/abnehmen/gesund-essen/mediterrane-kueche-150186.html


Ähnliche Beiträge