Skip to main content

Grüner Tee – gesunder Genuss aus Asien

Grüntee – auch zum Abnehmen?

Es ranken sich viele Mythen darüber, mit welchem Getränk man gut abnehmen kann. Ob grüner Tee überhaupt dazu geeignet ist und was für Auswirkungen er auf unseren Körper hat, erfahren Sie hier.

Was ist grüner Tee?

Grüner Tee ist eine bestimmte Art, Tee herzustellen. Er wird aus Blättern der Teepflanze hergestellt und im Gegensatz zum schwarzen Tee nicht fermentiert, wodurch viele Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Die Blätter werden lediglich einmal erhitzt und dann getrocknet.

 

Grüner Tee – gesunder Genuss aus Asien

Grüner Tee – gesunder Genuss aus Asien

 

Wie wirkt Grüntee auf unseren Körper?

Zunächst einmal fühlen wir uns nach dem Konsum von Grüntee, ähnlich zu Kaffee, wach und frisch. Im grünen Tee ist zwar nicht so viel Koffein enthalten wie im Kaffee, allerdings hält das Koffein aus dem grünen Tee länger an. Folglich fühlen wir uns länger wach!

Grüntee enthält zudem viele „sekundäre Pflanzenstoffe“, vor allem sogenannte Catechine. Zahlreiche Studien belegen, dass diese Catechine gesundheitsfördernde und präventive Wirkungen vorweisen. Vor allem zu nennen ist das Polyphenol „EGCG“ (Epigallocatechingallat). Dieses soll zum Beispiel Enzyme hemmen, die auch Krebs verursachen könnten. Auch soll es antibiotisch wirken und das Herz- Kreislaufsystem stärken. Das EGCG kommt im grünen Tee in einer fünfmal höheren Konzentration gegenüber dem Schwarzen Tee vor. Grüner Tee kann demnach gesundheitsfördernd sein.

Das EGCG soll ebenso positive Auswirkungen auf etliche Krankheiten haben. Die Annahmen und die großen Hoffnungen, die dem grünen Tee zugesprochen wurden, konnten nicht immer in Studien belegt werden. Die Erwartungen hier waren oft höher, als das Ergebnis.

Studien zum Grünen Tee wurden vorrangig in Japan und anderen asiatischen Ländern durchgeführt. Damit können sie nicht eins zu eins auf unsere westliche Welt übertragen werden. Wir dürfen also noch gespannt sein, welche Geheimnisse dem Tee noch entlüftet werden können und welche für immer ein Mythos bleiben.

Kann man mit Grüntee abnehmen?

Kann man mit Grünem Tee abnehmen?

Kann man mit Grünem Tee abnehmen?

Grüner Tee kann nach Aussagen von Experten das Abnehmen unterstützen. Allerdings nicht allein durch den Konsum! Das im Grüntee enthaltene EGCG verstärkt zwar die Fettverbrennung im Körper. Hierfür müssen Sie allerdings erstmal Sport treiben! Sobald Sie das tun, ist das Abnehmen möglich.

Vor allem durch das Koffein im grünen Tee erbringen wir höhere Leistungen beim Sport, wodurch wiederum mehr Fett verbrannt wird. Das Polyphenol sorgt für einen schnellere Umwandlung der Nahrung. Saponine regulieren den Fettstoffwechsel und stabilisieren den Blutfettspiegel. Der Körper braucht weniger Fette in Fettdepos ablagern.

Dank dem EGCG kann mit Bewegung abgenommen werden. Also wer Sport mit Grüntee kombiniert, hat Chancen.

Wer allein nur Grünen Tee trinkt, wird eher keinen Erfolg verbuchen können. Denn hier haben Studien gezeigt, dass es kein signifikantes Ergebnis für einen Gewichtsverlust bei übergewichtigen Probanden gab.

Weiterhin verzichten wir durch den leicht bitteren Geschmack des Grüntees vermehrt auf Süßigkeiten. Wer zuvor eine Schwäche hatte für Schokolade, wird nach regelmäßigem Grüntee-Konsum wohl er auf die Schokolade verzichten, da man eher bittere Nahrung als süße bevorzugt.

Ohnehin leben wir durch Grüntee gesünder. Warum? Schon allein, weil die Zubereitung eine Zeremonie ist. Wer sich Zeit für das Zubereiten von Speisen und Getränken nimmt, ernährt sich viel bewusster. Und wer gesund lebt und bewusst isst, kann auch erfolgreich abnehmen!

Ersetzen Sie doch einige Getränke im Alltages, wie Cola, Kaffee oder Bier durch grünen Tee. Kleine Veränderungen können langfristig zur dauerhaften Ernährungsumstellung führen.

Übrigens wird der Grüne Tee gern beim Fasten eingesetzt. Da er wichtige Biostoffe und Mineralien enthält (siehe Auflistung) und bei einer Fastenkur diese nicht mehr über die Nahrung zugeführt werden, kann er hier dem Verlust etwas entgegen wirken.

Wie viel Kalorien hat Grüner Tee?

Auf 100 ml kommen gerade einmal 2 kcal.

Damit ist er eine gesunde und natürliche Möglichkeit für Getränke bei einer Diät und damit eine gute Diät Hilfe zum Abnehmen.

Welche Wirkstoffe sind im Tee im Überblick

  • Koffein
  • Gerbstoffe – Polyphenol – Bioflavonoide
  • Ätherische Öle
  • Alkaloide (Theophyllin, Theobromin)
  • Spurenelemente (Fluor, Mangan)
  • Vitamine (B1, B2, B5, C, Niazin)
  • Epigallocatechingallat (EGCG)
  • Aminosäuren
  • Saponine

Welche Sorte Grüntee sollte man kaufen?

Zunächst sollten Sie dringend darauf achten, dass keine Pestizide in dem grünen Tee vorhanden sind. Hierfür sollten Sie unbedingt Bio-Produkte aus fairem Handel kaufen.

Von den Grüntee-Sorten sind einige empfehlenswert. Allerdings ganz klar an vorderster Stelle zu empfehlen, ist die Sorte Matcha. Diese ist besonders reich an dem wichtigen EGCG sowie an Koffein. Somit eignet sie sich auch gut zum Abnehmen, da man hier den größten Effekt erzielen könnte. Wichtig: Diese Sorte ist relativ teuer!

Wesentlich günstiger und trotzdem sehr hilfreich sind die Sorten Gyokuro und Sencha. Beide besitzen einen hohen Koffeingehalt und sind recht leicht zu bekommen.

Wenn Sie lieber eine koffeinarme Alternative bevorzugen, werden die Sorten Bacha sowie Kukicha empfohlen. Diese können auch zum Abend hin getrunken werden, um problemlos zu schlafen. Um erfolgreich abzunehmen, sollte man schließlich stressfrei schlafen.

Ob zum Abnehmen bei einer Diät oder zum Genießen, langfristig lohnt es sich die Sorte zu wählen, die man am liebsten mag.

Wie sollte man den Grüntee optimal zubereiten?

Die Zubereitung ist ganz wichtig. Nur wenn sie richtig erfolgt, können die positiven Elemente erhalten bleiben! Je nach Sorte erfolgt die Zubereitung auf unterschiedliche Weise. Lesen Sie daher am besten die Informationen auf der Packung! Nichts falsch machen Sie in der Regel allerdings, wenn Sie Ihren Grüntee zwischen 60 °C bis 80 °C heißem Wasser aufgießen und die Ziehzeit ca. ein bis zwei Minuten beträgt. Die Sorte Gyokuro zum Beispiel sollten Sie jedoch mit einer niedrigen Temperatur zwischen 50 °C und 60 °C zubereiten!

Was sollte man beachten?

Gerade Frauen und Veganer, die oft an Eisenmangel leiden, sollten möglichst vor, zu und nach ihren eisenreichen Mahlzeiten auf Grüntee verzichten. Grüntee hemmt die Eisenaufnahme und könnte folglich einen Eisenmangel verursachen oder gar verstärken! Dies gilt auch für schwarzen Tee.

Auch ist bei Schwangerschaft wegen des hohen Koffeingehalts von Grüntee abzuraten.

Wie viel Grüntee pro Tag ist empfehlenswert?

3 bis 5 Tassen pro Tag sind die Menge, die nicht überschritten werden sollte. Denn der Grüne Tee wirkt wie Kaffee mit seinem Koffein. Am besten ist es, zum Tee noch Wasser zu trinken, denn der Tee wirkt harntreibend. 10 Tassen sollten Sie allerdings möglichst nicht überschreiten, einige Studien vermuten ab dieser Menge Nieren- und Leberschäden.

Insgesamt ist Grüntee eine hilfreiche Gabe der Natur und ein super Start in den Tag. Zum Abnehmen kann es für Menschen ein Hilfsmittel darstellen, die sich gesund ernähren und zusätzlich bewegen. Wer länger grünen Tee zu sich nehmen möchte, sollte das einmal mit seinem Arzt besprechen, um unbeschwert genießen zu können.

Quellen:

  • https://www.gruenertee.com/wirkung/studien/
  • https://www.swr.de/swr2/wissen/gruentee-fuers-gehirn/-/id=661224/did=13183132/nid=661224/b7k9cp/index.html
  • https://www.medizin-transparent.at/anti-krebs-wirkung-von-grunem-tee-unbelegt#ref7
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCner_Tee

 


Ähnliche Beiträge