Skip to main content

Coenzym Q10 – Vitaminähnliche Substanz

Vitaminähnliche Substanz mit Fettverbrennungspotential

Das Coenzym Q10 wird auch als Vitamin Q bezeichnet. Es kommt in jeder Zelle unseres Körpers und in vielen Nahrungsmitteln vor. Im Körper ist es besonders in der Leber und im Herzen wichtig. Das Coenzym Q10 ist eine vitaminähnliche Substanz und steht in dem Ruf gegen Fettleibigkeit und Diabetes helfen zu können. Muss man Q10 als Nahrungsergänzungsmittel beim Annehmen zuführen? Dieser und anderen Fragen wollen wir nachgehen.

 

Coenzym Q10 – Vitaminähnliche Substanz

Coenzym Q10 – Vitaminähnliche Substanz

 

Coenzym Q10 – was ist das eigentlich?

Das Coenzym Q10 stellt ein sogenanntes Derivat dar und ist in jeder menschlichen Zelle vorhanden. Wobei die vornehmliche Aufgabe im Transport von Elektronen und Protonen, also zur Energieübertragung besteht. Dieses Koenzym ist grundsätzlich in jeder menschlichen Zelle vorhanden in Form körpereigener Substanz vorhanden.

Aufrechterhalten wird der Koenzym-Haushalt durch die Atmungskette. Verwandt ist das im Handel erhältliche Koenzym Q10, mit den Vitaminen K und E aufweist. Von wesentlicher Bedeutung ist der substanzielle Transport von Energie als auch der Transport zu den Organen, welche im menschlichen Organismus den höchsten Bedarf aufweisen: der Leber, dem Herzen und der Lunge.

Die Umwandlung der lebenswichtigen Protonen und Elektronen beginnt dabei bei der Aufnahme des Sauerstoffes in der Lunge. Diese erfahren eine Umwandlung in den Mitochondrien, welche auch als Kraftwerke des menschlichen Organismus bezeichnet werden.

Normalerweise erhält der menschliche Körper ausreichend Koenzym Q10 durch die aufgenommene Nahrung. Jedoch kann es, aufgrund von Stress, Übergewicht, Arzneimitteleinnahme, Alkohol- und Tabakkonsum zu einem erhöhten Bedarf von Q10 kommen. Dieses könnte dann, nach vorheriger Absprache mit dem Arzt, als Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden.

Bedarf des Koenzyms Q10

15 bis 30 mg halten Experten für die optimale Menge für eine Tagesdosis.

In welchen Nahrungsmitteln ist das Vitamin Q enthalten?

Das Enzyms Q10 kommt vor allem in tierischen Lebensmitteln vor. Zum Beispiel in:

  • Seefisch
  • Salzwasserfische, wie Sardinen und Thunfisch
  • Innereien, wie Leber
  • Spinat
  • Mehrfach ungesättigten Ölen
  • Eier
  • Butter

Geringere Mengen findet man auch in pflanzlicher Nahrung. Unser Körper kann auch aus Pflanzenbestandteilen das Vitamin selber bilden.

Wer also abnehmen möchte und dabei von den guten Eigenschaften des Coenzym Q10 profitieren möchte, sollte hier einfach seinen Speiseplan anpassen. Mehrfach ungesättigte Öle, Spinat, Eier und Fisch sind z.B. wertvolle Nahrungsmittel im Rahmen einer Diät, die nicht nur das Vitamin Q10 liefern, sondern ein rundum Paket an Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen.

Energiegewinnung und andere Funktionen

Die vornehmliche Bedeutung liegt in der Umwandlung des Energiebedarfs der menschlichen Zellen. Des Weiteren, so hat eine Untersuchung am Imperial College London ergeben, ist dieses Enzym auch zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems bei und wirkt regulierend auf den Blutdruck. Erstaunlicherweise kann es wesentlichen Einfluss auf den Cholesterin- und den Blutfettwert nehmen.

Ebenso zeigte sich, dass die antioxidativen Eigenschaften des Enzyms Q10 für die Dezimierung von freien Radikalen verantwortlich zeichnete. Durch den Abbau dieser sogenannten freien Radikalen ließen sich außerdem verbesserte Blutgerinnungswerte, erzielen. Die Qualität der Eizellen konnte ebenso nachgewiesen werden, wie die Elastizität von Arterien.

Soll man Koenzym Q10 als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen?

  • Studien haben keine Vorteile der Einnahme für gesunde Menschen zeigen können.
  • Grundsätzlich sollte vor der Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels, mit dem Hausarzt darüber gesprochen werden, ob und in welcher Konzentration dieses eingenommen werden kann.
  • Schwangere, Stillende und Kindern wird die Einnahme aufgrund mangelnder Erfahrungswerte nicht empfohlen.
  • Menschen, die Blutgerinnungsmittel nehmen, müssen mit Wechselwirkungen rechnen.
  • Überdosierungen können sehr unangenehm werden. es kann zu Unwohlsein, Durchfall und Übelkeit kommen.

Für wen kann die Einnahme des Koenzyms Q10 sinnvoll sein?

Ein Mangel an Q10 ist selten.

Die Einnahme des Koenzyms Q 10 kann zusammen mit dem Arzt für Personen angedacht werden, welche über einen längeren Zeitraum mit Stress zu kämpfen haben. Der dadurch oftmals einhergehende gesteigerte Energiebedarf könnte durch die Gabe des Koenzyms wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.

Desgleichen ist die Einnahme dieses Nahrungsergänzungsmittels bei all jenen nach Absprache mit dem Arzt möglich, welche über Mangelerscheinungen aufgrund von unzureichender oder einseitiger Ernährung klagen. Menschen mit erhöhten Cholesterinwerten könnten über eine Einnahme des Koenzyms Q 10 mit ihrem Arzt sprechen.

Grundsätzlich braucht es hier jedoch eine Ernährungsumstellung und Strategien zur Stressvermeidung.

Für wen ist die Einnahme des Koenzyms nicht empfehlenswert?

Gesunde Menschen brauchen laut Studien kein zusätzliches Vitamin Q einnehmen.

Menschen, welche zum gegebenen Zeitpunkt über einen Verlust des Appetits einhergehend mit einer Magenverstimmung klagen. Patienten, welche über Durchfall und Schmerzen im Oberbauch klagen. Sollte das der Fall sein, sollte hier grundsätzlich eh ein Arzt aufgesucht werden. Schwangere, stillende Mütter und Kinder sollten gar nicht darüber nachdenken.

Wie schon gesagt, für Patienten die Blutgerinnungsmedikamente nehmen, gibt es Wechselwirkungen. Die Medikamente können in ihrer Wirkung herabgesetzt werden. Hier muss dringend mit einem Arzt Rücksprache gehalten werden.

Was sagen die Studien zur Einnahme bei gesunden Menschen?

Bei gesunden Menschen gibt es laut der Verbraucherzentrale keine wissenschaftlichen Beweise, dass die zusätzliche Einnahme des Vitamin Q sinnvoll ist.

Wer mit den Gedanken spielt, es nehmen zu wollen, sollte seinen Arzt konsultieren. Die Dosierung sollte auf jeden Fall mit dem Hausarzt abgesprochen werden. Je nach körperlichem Zustand wird dieser die Notwendigkeit und den eventuellen Bedarf festlegen.

Quellen:

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/coenzym-q10produkte-ist-ein-nutzen-wirklich-bewiesen-21067

 

 


Ähnliche Beiträge